Eva-Maria Voigt-Küppers MdL

Eva-Maria Voigt-Küppers MdL

Kandidatin im Wahlkreis 50 (Morsbach)

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 13. September entscheiden Sie, wer Sie in den nächsten fünf Jahren im Stadtrat vertreten und die Zukunft unseres schönen Stadtteils mitgestalten soll.

Persönliches:
Seit meiner Kindheit wohne ich in Würselen. Schule, Studium, Berufsleben: nie musste ich der Heimat den Rücken kehren. Doch viele Biografien kommen nicht ohne Brüche aus: Mein Mann hatte einen kleinen Handwerksbetrieb und für mein Studium der Germanistik und Sozialwissenschaften in Aachen war durch seine Selbstständigkeit und die Geburt unserer Kinder irgendwann keine Zeit mehr. Ganztagsbetreuung war in den 1980er Jahren die Ausnahme. Deshalb begann ich erst mit Mitte 30 eine Ausbildung zur Erzieherin. 1998 – kurz nach Ende meiner Ausbildung – starb mein Mann. Ich war nun allein verantwortlich für vier Kinder und für das Einkommen.

Den Wert einer guten Familienpolitik habe ich damals am eigenen Leib erfahren. Es darf nicht sein, dass man seinen Beruf oder Studium aufgeben muss, weil man eine Familie gründet. Ein Grund mehr für mich, politisch aktiv zu bleiben und mich für gute Lebensverhältnisse einzusetzen. Menschen müssen da Hilfe bekommen, wo sie sie brauchen. Denn alle Menschen sind gleich wertvoll. Egal, wer sie sind, woher sie kommen, oder wie viel Geld sie haben. Egal, ob sie eine Behinderung haben oder nicht, ob sie jung sind oder alt, ob sie Mann sind oder Frau.

Meine Ziele und Vorstellungen:
In Würselen werde ich mich deshalb weiter dafür einsetzen, dass Kinder und Jugendliche gute Startbedingungen in ihr Leben haben. Kostenlose, qualitativ gute Kitas und Schulen gehören dazu. Hier haben wir in Würselen schon einiges erreicht, aber es muss weitergehen. Nachdem wir eine moderne Gesamtschule haben, muss das Gymnasium dringend saniert werden. Auch bei den weiteren Schulen bedarf es einer guten Instandhaltung. Aber auch die außerschulischen Angebote sind wichtig für unsere Kinder, Jugendlichen sowie für ihre Familien.

Würselen hat viele Vereine, die hier, egal ob beim Sport, Karneval, Musik oder Kultur gute Angebote machen. Manchmal aber brauchen Kinder und Jugendliche Räume, in denen sie sich selbst ausprobieren können. Sie brauchen Gelegenheiten, bei denen sie experimentieren können und bei denen sie gestalten können. Hier möchte ich gemeinsam mit meiner Fraktion zukünftig Schwerpunkte setzen.

Ich will mich dafür einsetzen, dass in Würselen Kindern und Jugendlichen gute Chancen für ihre Zukunft geboten werden. Ich will ihre Familien in der Bewältigung ihrer Aufgaben unterstützen. Zu diesen Familien gehören für mich auch die Großeltern. Auch sie sollen Unterstützung erfahren, wo sie sie brauchen.

Mein Wunsch wäre, dass wir alle gemeinsam es schaffen zu sagen: „Würselen ist da, wo man gerne lebt!“

Ihre
Eva-Maria Voigt-Küppers

Mit Eva-Maria Voigt-Küppers Kontakt aufnehmen

  • Bitte tragen Sie hier Ihr Anliegen oder Ihre Nachricht ein.
    Wünschen Sie, dass wir Sie anrufen? Bitte tragen Sie in diesem Fall auch Ihre Telefonnummer in das vorgesehene Feld ein.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Wahlkreis 50, in dem Eva-Maria Voigt-Küppers kandidiert, besteht aus folgenden Straßen:

Am Veilchen
An der Königsgrube
Birkenstraße (20-52 ger., 53-63)
Bossekuhler Weg
Burgstraße (1-20, 23, 23A)
Franzstraße
Gouleystraße (1-19, 21-85 ung.)
Grünplatz
Johnens Gässchen
Jupp-Derwall-Straße
Karlstraße
Kasinostraße
Kasinoplatz
Kerzeleyweg
Krefelder Straße (3-119 ung)
Martin-Luther-King -Straße (30-42 ger. 43-83)
Morsbacher Straße (6-50, 57-89 ung.)
Pfarrer-Thomé-Straße
Rudolfstraße
Steinacker
Wilhelm-Bock-Straße
Wilhelm-Gülpen-Straße